Montag, 24. April 2017

Die Hüterin der Welten J

Die Hüterin der Welten




»Die Weltenuhr ist ein mystisches Gebilde, das die unterschiedlichen Welten und den Schleier, der sie voneinander trennt, im Gleichgewicht hält. Die Hüter in Loreen wissen das, doch Néle, die ein völlig normales Leben auf der Erde führt, ahnt davon nichts. Doch der Schleier wird immer dünner und fremde Krieger wollen sich der anderen Welten bemächtigen. Völlig unverhofft findet sich Néle in Loreen wieder, wo sie auf Menschen trifft, die ihre Hilfe brauchen. Denn nur sie scheint die Gabe zu besitzen, den Schleier wieder zu festigen und die Welten vor der vollständigen Vernichtung zu retten. Nun ist es an ihr, sich zu entscheiden, ob sie ihr Schicksal annimmt oder nicht.«

Sabine Schulter, die Autorin von Die Hüterin der Welten,erschienen 2016 in Eigenpublikation, versteht es, den Leser zu fesseln und das auf jede erdenkliche Art, von ihrem wundervollen Schreibstil, über ihren wortgewandten Wortschatz bis hin zu ihren neu erschaffenen Welten. Loreen ist ein wirklich eindrucksvoller Ort, mit vielen eigenen Tierarten, unglaublich interessanten Facetten und einer eigenen, spannenden Geschichte. Auch die Protagonisten sind sehr interessante Charaktere, nicht nur, da sie aus völlig unterschiedlichen Welten und Leben stammen. 
Néle ist eine starke Frau, die sich auch auf der Erde durchschlagen kann, was in ihrem turbulenten Beruf auch nötig ist. Nachdem sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, will sie Zuflucht bei ihrer Schwester suchen, bei der wird sie jedoch nie ankommen. Sie erhält ungewollt einen Zeitsplitter, durch diesen sie auch in die fremde Welt gebracht wird. Sie trifft dort, in Loreen, auf einen kompletten Gegensatz zu ihrer Heimat. Kein Asphalt, Elektronik oder ohrenbetäubender Straßenlärm. Sie ist ganz von der Natur umgeben und macht auch sofort Bekanntschaft, mit einem der einheimischen Tiere. Aus dieser verdrießlichen Lage, da dieses ihr nicht wohl gesinnt zu sein scheint, retten sie Ritter, Mathey, der Hauptmann und seine rechte Hand Liam, die auch später Néles Freunde werden und ihr helfen, mit dieser neuen und vor allem auch bei ihrer schwierigen Aufgabe helfen, die restlichen Splitter und deren Träger zu finden und damit den Zerfall der Welten aufzuhalten. 
Ein wirklich außerordentlich gut gelungener Fantasy Roman, in dem es nicht an Witz, Charme und auch Spannung fehlt. Die Charaktere sind durch und durch authentisch und die Geschichte ist gut nachvollziehbar. Natürlich darf auch die Romantik nicht fehlen, was Schulter allerdings nicht zur obersten Priorität erklärt, wie es doch häufiger in Romanen passiert, wenn auch unbeabsichtigt. Es gibt nur einen kleine Punkt, der den Leser etwas stören könnte, denn während ›Mathey‹ einen außergewöhnlichen Namen trägt, haben seine Freunde und auch die meisten anderen aus Loreen sehr ›gewöhnliche‹ Namen. Doch das ist nur ein sehr geringes Manko und schmälert das Lesevergnügen auf 548 Seiten keineswegs.

Preis: 16,99 Euro (Taschenbuch), 3,99 Euro (eBook)
Autor: Sabine Schulter
Verlag: ("Books on Demond")

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen